Schwimmen lernen aber richtig

In unserem Unterricht entdecken die Kinder mit Spass das Wasser und erlernen mit Freude das Schwimmen. Ganz nach dem Motto von J & S Kindersport:

Leuchtende Augen, rote Wangen, helle Begeisterung – und das täglich.

Durch die Struktur von unserem eigenen Schwimmkonzept, können sich die Kinder genauso wie die Erwachsenen daran orientieren, wo ihr Kind steht. Das Erlernen der drei Schwimmarten Kraul, Rückenkraul und Brust sind Schlussendlich das Ziel. 

Von der Wassergewöhnung, in der das Kind auf spielerische Weise das Wasser und seine Eigenschaften entdeckt, geht es über verschiedene Etappen bis hin zu den Schwimmstilen.

Die Kinder werden durch Schweben und Gleiten auf dem Bauch und Rücken an das Schwimmen herangeführt, wobei das Kraulschwimmen vor dem Brustschwimmen erlernt wird. Das Brustschwimmen ist eine komplexe Schwimmart, die den Kindern häufig Mühe bereitet, da es vom koordinativen Ablauf (Arme starten vor den Beinen) und den komplexen Beinbewegungen schwieriger ist als das Kraulschwimmen. Deshalb wird das Brustschwimmen über mehrere Stufen eingeführt.

Wichtig zu wissen ist, dass sich das Brustschwimmen in den letzten Jahren stark geändert hat. Damit die Kinder eine korrekte Technik erlernen, ist es von Vorteil, wenn die Eltern nicht versuchen den Kindern irgendeine Form von Brustschwimmen beizubringen. Jemals falsch erlernte Bewegungen zu korrigieren ist später äusserst schwierig.

Wie schnell ein Kind schwimmen lernt hängt auch davon ab, wie viele Male die Eltern neben dem Schwimmkurs noch schwimmen gehen und wie gern die Eltern selbst im Wasser sind. Dabei sollte aber auch darauf geachtet werden, die Kinder nicht unter Druck zu setzen oder sie zu überfordern. Kinder machen nur so lange Fortschritte wie sie Freude und Spass am Schwimmen haben. Manchmal ist eine Pause vom Schwimmkurs sinnvoll, damit die Kinder Zeit erhalten zu wachsen oder mit dem Wachstumsschub klar zu kommen.

Um eine gute Wassergewöhnung zu erreichen, sollten die Übungen ohne Schwimmbrille absolviert werden. Mit Schwimmbrille darf nicht getaucht werden (Schädigung der Augen!)

Für das Erreichen einer Stufe braucht es ungefähr 8 – 16 Lektionen à 40 min. Dies ist aber auch abhängig von Alter, Entwicklungsstand, Bewegungserfahrung und Lernfähigkeit des Kindes. Ein Kind braucht somit 1 - 2 Quartal/e für eine Stufe. Es kann aber auch gut sein, dass ein Kind einmal bis zu 3 oder sogar 4 Quartale benötigt, bis es eine neue Stufe erreicht.

Wichtig ist hierbei Rücksprache mit der Kursleitung zu nehmen und abzuklären, ob es sinnvoll wäre eine Pause einzulegen oder besser noch einmal die gleiche Stufe zu absolvieren, damit keine Rückschritte eintreten.